M.S. KALK

Ein Recherche- und Archivprojekt von, mit, für und in Kalk.

 

Mittwoch, 26.6. / 18:00 / Alter Friedhof Kalk (Kapellenstrasse 55)
Arrival City Kalk – von (Lebens)entwürfen und (Wohn)biografien

Abendbrot Ob deutscher Student, Asyl- oder Arbeitssuchender: Wer in Köln ankommt, landet oft als erstes in Kalk. Im Eisenbahnkessel kreuzen sich die Erzählstränge. Wir wollen bei Picknick und Gesprächen den Geschichten dieser Ankommenden / Angekommenen lauschen und in einen offenen Dialog treten.

23.06. / 20h / Lichtspiele Kalk
FILMABEND: SELBSTGEMACHT IN KALK –
Showreels aus der Remise

Filmabend im Geiste des Do It Yourself in Kalk:
Gemeinsam mit Köln im Film präsentieren wir drei Filmbeiträge, die herrlich individuell und unterhaltsam von selbst entwickelten Lebenskonzepten und der phantasievollen Alltags-Flucht verschiedener Generationen zu verschiedenen Zeiten erzählen:
LURENS (Magazin, 7’Min, Kalk 1980) ist ein Videomagazin das in kompletter Eigenregie nach Anleitung des jfc von Kalker Jugendlichen produziert wurde und stellt eine tolle Momentaufnahme jugendlicher Perspektiven im „Problemviertel“ Kalk Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre dar.
DIE PUDELBANDE (Portrait, 44’Min, Kalk 1998) ist ein kurzweiliges Portrait im Auftrag des WDR über Kalker Seniorinnen, die kegelnd, trinkend und singend gegen die Einsamkeit im Alter rebellieren.
Die 1. KÖLNER GALANACHT DER LANGEWEILE (Unterhaltungs-Show, 2x 40’Min, Kalk 2013), eine Samstag-Abend Unterhaltungs-Show von und mit Albrecht Schrader: Vor 6 Jahren verwandelte sich die Baustelle Kalk in das Epizentrum der Langeweile. Albrecht Schrader und seine Stargäste, huldigen dieser in einem mehrteiligen Stufenplan. Produziert und aufgezeichnet mit und in der Baustelle Kalk.

 

08.06.
1. SUCUK-FEST KALK | 15h – 22h | Bürgerpark Kalk

präsentiert von CSU – Cologne Sucuk Ultras

Knoblauch-Flair is in the Air. Endlich auch auf der Schäl Sick! Nach zwei unvergesslich leckeren und entspannten Festen im Nord-Westen, geht es für das original Kölner Sucuk Fest 2019 erstmalig auf die rechte Seite des Rheins. 100m Luftlinie vom ersten aller Nimets und im Schatten der KölnArcaden wollen wir ein Nachbarschaftsfest im Zeichen der türkischen Knoblauchwurst feiern (natürlich auch vegetarischen / veganen Stuff).
Das original Kölner Sucuk Fest wird organisiert von Ufuk Cam und Burak Icer (Türkische Delikatessen). Es gibt Turkish Funk und outernational Musik, Nachbarn können sich ihre eigene Musik (mitbringen und) wünschen, wir huldigen der Sucuk, wir chillen zwischen Arcaden, Köln Arena und Zoobrücke im Kalker Bürgerpark.
Bringt eure Grills und Picknick-Decken, Sitzkissen und -bänke, schleckt ein Eis und freut euch über beste Stimmung bei sweeter Musik von u.a. Burakete und Kalker Anwohner*innen.

Bei unerwartet schlechtem Wetter, bitte Updates hier oder via www.mskalk.de checken.

Eine Koproduktion der Akademie der Künste der Welt / Köln, Ufuk Cam, Meryem Erkus, Burak Icer u.a.

Sucukfestkalk_flyerFIN

next up:
ONE DAY IN KALK / OPEN HOUSES + FÜHRUNGEN

(follow the NEONSIGNS)

ZEITPLAN (Stand 24.5. / 18h)
DOWNLOAD KARTE

ÄNDERUNGEN topaktuell bei fb.com/mskalk2019

 Wir bieten auch „gemeinsame Anreisen“ an. 
Treffpunkte:
13h Antoniastrasse 5 (Tour: Post)
14h Trimbornstrasse (Tour: Kalk – mit Boris Sieverts)
17h Antoniastrasse 5 (Tour: Memorystation)

Timetable: 
12h-16h // Antoniastrasse 5
Infozentrale, Memorystation
Erstellung eines Hausarchivs

12h-22h // Kalk Mülheimer Str. 130-132
Lichtspiele Kalk 
Headquarter der M.S. KALK / Ausstellung “Kalk Archiv” / Tonmodell zum Mitmachen

12h-20h / Dieselstrasse 28 / Arbeiter- und Kulturzentrum Kalk
Literatur Vetrieb “Das freie Buch” / Verlag, Bibliothek und Antiquariat
Betonatelier Rolf Hartung

12h-20h / Remscheider Strasse 82
Institut für Inszenierung
Installation (von außen einsehbar): SCHÖN GEFUNDEN

12h-15h Sieversstrasse 22 / Kalkhof
Hakan Yavuz 
ehem. Kalker Streetworker zeigt uns das Innenleben des Kalkhofs

12h-15h / Dillenburger Strasse 3
43 Jahre alte WG Dillenburger Str.
Tischtennis / Kicker / Plattenspieler in der Küche

13h-15h / Neuerburgstrasse 4
Beginn Input: 13.30h und 14.40h
Kurz-Input der Hausgemeinschaft ‚Neuerburg‘ über das Mietshäuser Syndikat

15h-19h / Trimbornstraße 7
Strizzi (aka Brauchbarkeit) 
PEGGY (Gruppenausstellung)

15h-20h / Wattstrasse 13
Atelier Zoozmann / Zöllner
Open Atelier. The Artists are present

15h-17h / Trimbornstrasse 24
Upendra Vaddadi / schreibt an seiner Master Thesis und lädt dabei auf Kaffee ein

17h / Trimbornstrasse / Ecke Gießener
Vorm Kiosk
Konzert: JJ AND THE ACOUSTIC MACHINE

TBA / Josephkirchstrasse 
Zugang via Taschenpark 
Weingarten (nur bei gutem Wetter)

ab 20h / Vietorstrasse 59a
EDEN e.V. 
raumwiese&friends Kalk_edition mit: Misaki Project (live) + Live Visuals by raumwiese

Die M.S. KALK bespielt für einen Zeitraum von knapp 10 Wochen den Stadtteil u.a. mit Führungen, Festen, Plakaten, Kartenworkshops, Modellen, Filmen, einem Archivierungsfahrzeug sowie einer fest installierten Ausstellung und Aufzeichnungsstation im Schaufensterraum der Lichtspiele Kalk. Eine Koproduktion von Boris Sieverts, Meryem Erkus und der Akademie der Künste der Welt in Zusammenarbeit mit Malte Fröhlich.

Am 1. Mai um 19h startet die M.S. KALK mit einem großen Eröffnungsabend in den Lichtspielen Kalk. Mit der M.S. KALK wollen wir die Fragmente der großen Kalker Erzählung einsammeln. In einem Moment großer Veränderung, die der Stadtteil durchläuft, gilt es, sich des besonderen Charakters dieses hochverdichteten Gebildes im Eisenbahnkessel und der einzigartigen Stadtgesellschaft, die unter diesen Bedingungen entstanden ist, bewusst zu werden, ihre Erzählung(en) zusammenzutragen und zugleich zur Aufführung zu bringen und – ja – auch einmal zu preisen!

In Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste der Welt und als Beitrag zu ihrer landesweiten Einrichtung temporärer „Memory Stations“,  bespielt die M.S. KALK für einen Zeitraum von knapp 10 Wochen den Stadtteil u.a. mit Führungen, Festen, Plakaten, Kartenworkshops, Modellen, Filmen, einem Archivierungsfahrzeug sowie einer fest installierten Ausstellung und Aufzeichnungsstation im Schaufensterraum der Lichtspiele Kalk.

Im Mittelpunkt unserer Eröffnung am 1. Mai steht das öffentliche Geschichtenerzählen. Deshalb seid ihr an diesem Abend aufgefordert und herzlich eingeladen, eure Kalker Geschichte zu erzählen: Das kann z.B. eine Anekdote aus eurem oder einem anderen Leben sein, eine Beobachtung auf der Straße, ein Traum, eine historische Kenntnis… von der Lebensgeschichte bis zum Shoppingtip ist alles möglich!
Bringt einen Gegenstand oder ein Bild mit, das eure Geschichte unterstützt, illustriert, veranschaulicht. Während ihr sprecht, wird dieses Bild/Objekt auf der Kinoleinwand formatfüllend zu sehen sein.

M.S. Kalk wird gefördert durch die Landesinitiative StadtBauKultur NRW und die Fritz-Bilz-Stiftung.

Werbeanzeigen